Kuppelung


Kuppelung

Kuppelung, Maschinenelemente, welche die Enden zweier Wellen derart miteinander verbinden, daß das Drehmoment von der einen auf die andere übertragen wird. Es gibt feste K. (Muffen-, Scheiben-, Schalen-K.), während des Ganges ausrückbare (Klauen-K.) und während des Ganges sowohl aus- als einrückbare K. (Reibungs-K., Bürsten-K. [s.d.]). Stoßen die beiden Wellen unter einem stumpfen Winkel zusammen, so verbindet man sie durch ein Universalgelenk (s.d.). Kraftmaschinen-K., Vorrichtung zur selbsttätigen Regelung der Einwirkung mehrerer Motoren auf dieselbe Transmission. Über K. der Eisenbahnwagen s. Wagenkuppelung.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.